Eine motivierte Gruppe von sieben jungen LeiterInnen startete mit einem Pilgerwochenende in die zehnmonatige Zeit der School of Novice. Auf den Spuren des Geheimprotestantismus pilgerten wir auf dem Bibelschmugglerpfad, übernachteten bei sternklarem Himmel in einer Berghütte und erzählten bei flackerndem Kaminfeuer Geschichten der Salzburger Geheimprotestanten. T rotz Verbot folgten sie Jesus nach und lasen im Geheimen die Bibel. In den ersten zwei Monaten vertieften sich die NovizInnen in die Bedeutung, den Kontext und die inneren Ebenen der Zehn Gebote, bekamen eine erste Übersicht über die Evangelien und wurden im zeugnishaften Lebensstil zugerüstet. Ein Novize berichtet: „In der School of Novice habe ich bis jetzt sehr viele essenzielle Themen, die bei der Nachfolge Jesu wichtig sind, gelernt und neu, oder auch das erste Mal zu hören bekommen. Durch den Austausch im Unterricht sind mir viele biblische Prinzipien, die oft wenig besprochen werden, bewusst geworden. Davon werde ich lebenslang in meinem zukünftigen Dienst profitieren können.“